IMG_0978
links: mercedes, rechts: rikscha of love

samstagnachmittag. die sonne scheint. ich will ans wasser. nicht mit auto oder nahverkehr, sondern mit der rikscha. ein paar hundert meter von meiner haustür stehen einige dieser fahrradtaxis, die man eigentlich nur aus entwicklungsländern (+berlin) kennt. nachhaltige mobilität mitten in posh city, wo mutti sonntagmorgens zum brötchenholen mit dem range rover vorfährt – das ist ganz weit vorne!

mit der fahrradrikscha durch die innentstadt zu gondeln ist nicht nur ökologisch korrekt, es ist auch wahnsinnig entspannend. es entschleunigt. wie gemacht für helden der geschwindigkeit. stressfreie fortbewegung in der city. kannte ich nicht. ist aber genau das, was ich jetzt brauche.

mein fahrer ist ein afrikanischer kleiderschrank mit bart. stimme und körperumfang erinnern mich an barry white. außerdem dudelt dessen  best-of album durch die kleinen lautsprecher. der fahrer singt mit. ein echtes orginal mit antrainiertem us-akzent.

nach etwa 10 minuten sind wir am fahrtziel angelangt. ich bezahle den vorher ausgehandelten preis  und verlasse barry`s rikscha of love entspannt und mit ökologisch reinem gewissen. das sollten ich und alle anderen häufiger tun.