schon wieder keine pop band aus hamburg: the dead brides – titel eines fotos

„dein ehemann bringt dich am tag eurer hochzeit um. er verfrachtet deine leiche in den kofferaum deines genoppten jaguars. endlich ist der weg frei für ihn und seine eigentliche, seine große liebe. sie kommt zu der szene dazu, umarmt ihn, beide schauen verliebt in die zukunft…“

ich stehe mit lilia an ihrem jaguar. ein paar meter weiter warten kamerateam, redakteur und moderator ungeduldig darauf, dass es endlich weitergeht mit dem dreh über die arbeit des russischen exmodels lilia sabantina als modemacherin.

wir sind jetzt bei dem part, wo lilia mit einem fotografen (mir) eine modestrecke fotografiert. präsentiert werden sollen zwei brautkleider. dazu gibt es den genoppten jaguar im schwarz-grauen-leoprint der designerin, sowie ein männliches und ein weibliches model. dafür braucht es noch eine zündende idee. wir nehmen meine.

lilia ist die lebensgefährtin des prominenten düsseldorfer oldtimerhändlers michael fröhlich. wir befinden uns auf seinem grundstück. es ist ein außergewöhnlicher ort: da gibt es den wald mit dem legendären oldtimerfriedhof, einen pool mit bildschirmen und miniaturjacht, ein ziemlich ausgefallenes haus mit viel wohnfläche. über allem schwebt eine ruhige und friedliche atmosphäre. wenn die sonne scheint.

an diesem montagmorgen im sommer, jedoch, herrscht leichter nieselregen, der himmel ist bewölkt. die vielen bäume werfen dunkle schatten und erzeugen eine düstere stimmung. beste voraussetzungen für ein paar dramatische aufnahmen.

das alles war in 2008 und das material wurde nie gesendet. dafür gibt es hier die fotos, die beim dreh entstanden sind:

r.i.p., sweetheart
r.i.p., sweetheart

frank, caught by a cam
frank, caught by a cam

"i had to do this..."
„i had to do this…“

the dead brides
the dead brides

will you love me tomorrow?
will you still love me tomorrow?